Nachhaltig reisen Nachhaltigkeit

5 Apps, die deine Reisen nachhaltiger machen

Nachhaltiges Reisen ist dieses Jahr ein Megatrend in der Tourismusbranche. Zum Glück! Auch Apps können dabei helfen, deine Reisen etwas umweltfreundlich zu gestalten. Vom Transport, zur Unterbringung bis zum Bummeln vor Ort.

Vergleichen und Buchen mit Omio

Omio Reisen buchen

Nachhaltiges Reisen beginnt mit der Logistik. Statt Fliegen solltest du dich auch mit Fernbussen und Zügen auseinandersetzen. Omio (ehemals GoEuro) macht diese Recherche deutlich einfacher. Die App aggregiert Flugverbindungen, Züge und Fernbusse und zeigt dir damit alle möglichen Optionen an. Gerade für Reisen in Europa und Inlandsstrecken super geeignet, um umweltfreundliche Alternativen zu finden und zu buchen.

Bei fremden Freunden wohnen mit AirBnB

Bei AirBnb kannst du Unterkünfte in der ganzen Welt buchen. Viele Unterkünfte werden privat vermittelt und füllen so Leerstand.

AirBnB stand berechtigterweise oft in Kritik, da zwischen privaten Vermietern auch viele kommerziell Wohnungen angeboten haben und dadurch Mietpreise in die Höhe getrieben haben. Mittlerweile ist die Vermietung in vielen Städten aber reglementiert. Zudem hat sich das Geschäftsmodell von Airbnb geändert.

Meiner Meinung nach erkennt man bei den Listings schnell, ob es sich private Vermittlungen handelt oder nicht und findet oft auch ökologische Unterkünfte. Eine gute Alternative zu Hotelketten ist es allemal.

Veganes und vegetarisches Essen finden mit HappyCow

HappyCow Veganes Restaurant

Restaurants und Cafes in fremden Ländern zu finden, kann anstrengend sein. Erst Recht, wenn man sich pflanzlich ernährt. Mit HappyCow findest du in jeder Stadt Restaurants, die mindestens gute vegane und vegetarische Gerichte auf der Karte haben. Auch viele Cafes und Restaurants, die komplett pflanzlich sind, finden sich hier.

Nichts verschwenden mit TooGoodToG

Mit TooGoodToGo kannst du bei Tagesende Übriggebliebenes bei Restaurants und Supermärkten abholen. Wenn du mit wenig Geld reisen möchtest oder einfach nebenbei etwas Gutes tun möchtest, ist die App also wunderbar. Am besten schaust du morgens oder tagsüber in die App. Auf der Karte siehst du dann, welche Geschäfte und Restaurants Essen anbieten.

Momentan ist TooGoodToGo in 15 Ländern verfügbar, darunter Deutschland, Schweiz, Amerika, Spanien, Italien und Schweden. Das Angebot vergrößert sich von Woche zu Woche, das Reingucken lohnt sich wirklich!

Lokale Geschäfte und Hotels unterstützen mit FairTrip

Mit FairTrip findest du faire Orte auf jeder Reise. User auf der ganzen Welt können selbst umweltbewusste Restaurants oder Unterkünfte hinzufügen und sie der Community präsentieren.
Leider ist die Abdeckung noch recht gering, aber für manche Orte funktioniert sie schon ganz prima.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.